1. November 2019

Gleich vorwerg - auch gestern gerieten die Preise rasch unter Druck und konnten die Eröffnungskurse nicht halten. Nebst den bereits gestern erwähnten Faktoren zogen wohl auch die Aktienmärkte die Notierungen runter, im allgemeinen Sog so zu sagen. Fundamental machte noch eine Nachricht von unseren Freunden in Canada die Runde, wo die Provinz Alberta, unter Vorbehalt des sofortigen Exports per Bahn, die Fördermenge an Rohöl ausweiten darf. An sich keine Breaking-News, aber ein weiterer Indikator in Richtung tiefere Preise.

Retrospektiv, nach den Preisnachlässen der vergangenen Woche, ist sicherlich aktuell kein schlechter Zeitpunkt um sich in aller Ruhe noch mit dem Wintervorrat einzudecken.

Für heute rechnen wir mit tieferen Preisen gegenüber gestern.

Benuzen Sie unsere Rückruffunktion oder rufen Sie uns an unter Tel. 061 705 15 15. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Anfrage via E-Mail.