27. November 2019

Bei insgesamt dünner Nachrichtenlage - zumindest was an Relevanz für den Oelmarkt betrifft - bewegten sich die Preise im gestrigen Handel eher seitwärts. Aufgrund der verkürzten Handelswoche mit morgen Erntedankfest und "Black Friday" hielten sich die Volumen und der Wagemut in Grenzen, was zur Mässigung der Preisschwankungen sicherlich beitrug. Das Department of Energy (DOE) wird heute seine Einschätzung der Lagerbestände in den USA bekanntgeben. Diese Zahlen haben erfahrungsgemäss immer mal wieder Einfluss auf den Preisverlauf. Steigen die Vorräte in den USA, werden sich die Preise kaum auf dem aktuellen Niveau halten können, zumal die Förderung im Grossen und Ganzen nicht beeinträchtigt ist und sich Seitens der Nachfrage, ohne Einigung im Handelskonflikt zwischen den USA und China, nichts wesentlich verändert hat.

Für heute rechnen wir gleichwohl mit leicht höheren Preisen gegenüber gestern Montag.

Benuzen Sie unsere Rückruffunktion oder rufen Sie uns an unter Tel. 061 705 15 15. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Anfrage via E-Mail.