2. Dezember 2019

Die an sich bearishe Grundkonstellation schlug am Freitag vormittags noch nicht wirklich durch; die Preise bewegten sich grösstenteils seitwärts. Im Laufe des Nachmittages drückten dann offenbar Befürchtungen vor einer nicht sehr restriktiven Entscheidung der OPEC bezüglich des Fördermengenmanagementes durch - die Sitzung der OPEC Mitglieder findet ja demnächst statt - und auch im Handelskonflikt zwischen China und den USA ist eine rasche Lösung nicht greifbar. Die Preise gaben in der Folge deutlich nach und bei einem US Dollar der gegenüber dem Schweizer Franken auf Pari steht, dürfen wir uns heute über tiefere Preise freuen.

Für heute rechnen wir mit tieferen Preisen gegenüber Freitag letzter Woche.

Benuzen Sie unsere Rückruffunktion oder rufen Sie uns an unter Tel. 061 705 15 15. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Anfrage via E-Mail.