30. Oktober 2019

Im gestrigen Handel kamen die Preise gleich zu Beginn unter Druck und eine Abwärtsbewegung setzte ein, die bis in den Nachmittag anhielt. Die Grundstimmung ist eher bearish, mit praktisch allen Meinungsmachern die unisono eine drohende Überversorgung für das Jahr 2020 skizzieren. Da hilft vorerst auch nicht, wenn OPEC-Mitglieder ihre Bereitschaft darlegen, weitergehende Kürzungen der Förderung zu unterstützen. Am späten Nachmittag konnten die Futures nochmals zulegen - der Abschwung war wohl doch ein wenig arg - woraufhin der Handel mit einem leichten Minus schloss.

Für heute rechnen wir mit tieferen Preisen gegenüber gestern.

Benuzen Sie unsere Rückruffunktion oder rufen Sie uns an unter Tel. 061 705 15 15. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Anfrage via E-Mail.